Sie sind hier : Startseite →  Motorenkunde→  DLT Servo Motoren→  DLT Mot. Intelligenz

Dieser DLT Motoren-Bereich stammt aus 2003/2006 und die DLT-Motoren stammen aus 1984 bis 1988 !!!

Januar 2017 - Inzwischen gibt es aus dem Flug- und Schiffmodellbau ganz andere kleinere und leistungstärkere Motoren mit durchaus ähnlichen und teilweise erheblich besseren Eigenschaften. Auch die erhältlichen Drehstrom-Regler- Bausteine aus dem "Reich der Mitte" haben alle benötigten Eigenschaften und regeln Motoren bis über 500 Watt.

.

Je intelligenter, desto besser, eine alte Binsenweisheit.

Dieses Bild geht leider nicht zu vergrössern

Nur, was gab es 1984 bis 1990 an intelligenten ICs zur Steuerung der damals ganz neuen DC Servomotoren ?

Die einen wollten den Servo Motor mit einer DC Steuerspannung betreiben, die andern mit einer Frequenz und die dritten mit einem PWM Signal (Puls Wellen Modulation).

Rechts auf dem System-Schaubild ein Blick in das "simple" Innenleben eines der älteren Chips. Die sogenannten 3 Phasen DC Servo Motoren sind eigentlich Drehstrommotoren, wie wir sie aus der Starkstromtechnik kennen.

Dieser hier ist sogar noch ein analoger Chip, der mit einer analogen Eingangsspannung die Drehzahl steuert. So etwas macht man heute nicht mehr.

So ab 2007 gibt es wirklich supermoderne (bürstenlose) Drehstrommotoren für ferngesteuerte Flugmodelle. Schaun Sie mal rein bei rudisflugis.ipw.net .
.

Wir kennen bisher folgende Varianten von DLT Servomotoren

.

  • (1) und (2) - den DLT 2000XT und 4000er Motor, das ist der dicke Motor mit der großen Platine, (dicker Motor mit 2A Strom laut Aufdruck)
  • (3) - den DLT 7000er Motor, das ist der dicke Motor mit der großen Platine, (dicker Motor mit 2,5A Strom laut Aufdruck)

.

  • (4) - den neueren DLT 4000er Motor, das ist der dicke Motor mit der kleinen Platine, (dicker Motor mit 2A Strom laut Aufdruck) Modell 4000CR
  • (5) - den neueren DLT 8000er Motor, das ist der dicke Motor mit der kleinen Platine, (dicker Motor mit 2,5A Strom laut Aufdruck) Modell 8000CR

.
Es gibt also insgesamt 5 verschiedene Baugruppen auf/an diesen Motoren (jeweils Motor mit Platine).
.

Die VS80 Motoren sind anders.

.

  • hier der VS80 / DLT1 Motor, diesen flachen Motor gibt es in zwei Varianten, die beide in einem Laufwerk arbeiten.

.
Der flache Abwickelmotor und der Aufwickelmotor sind prinzipiell baugleich, haben jedoch andere mechanische Montageplatten.
.

Die drei verschiedenen Motor Steuerplatinen . . .

Dazu gibt es zur Zeit (2005) 3 verschiedene Steuerplatinen

 

  • die alte große Platine
  • die neuere kleine Platine
  • und die VS80/DLT1 Kombiplatine (eine Platine für beide Servo Motoren sowie die beiden Schrittmotoren, die auch noch in diesen Modellen wohnen.)

 

Die eingesetzten Motor Steuer Chips hier der Reihe nach :

 

 

Oben der Philips Chip aus der uralten DLT 2000 XT / DLT 4000 und DLT 7000 Platine.

 

 

 

Darunter der modernere Chip aus den verkleinerten Platinen der DLT 4000 und DLT 8000er Motoren.

 

 

 

Und unten der Motor Steuer Chip von der gemeinsamen Steuerplatine des VS80/DLT1 Laufwerkes.

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2003/2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt