Sie sind hier : Startseite →  Festplatten→  Stromverbrauch

Festplatten- Zugriffsgeschwindigkeit braucht Kraft und das heißt Strom.

Und viel Strom bedeutet viel Hitze. Manche Platten werden schon auf der Testunterlage bei uns auf dem Labortisch nahezu glühend heiß. Die müssen dann genauso belüftet werden wie unsere DLT Laufwerke.

 

Hier ein paar Beispiele, die gerade auf dem Tisch lagen. Jeweils je eine 18 Gig Platte mit 15K Umdrehungen und je eine 36 Gig Platte mit 10K Umrehungen.

 

Bei unseren Speed Tests (wir glauben inzwischen gar nichts mehr) kam raus, daß eine 18 Gig / 15K Platte "mitnichten" (das Wort kommt von unserem Anwalt) schneller sein muß als eine 36 Gig / 10K Platte. Wenn Sie Glück haben ist sie gleich schnell. Da kann man alles beweisbar messen und vorführen.

 

Und dann kommt wieder der alte Spruch: In der Technik kann man weder die Physik überlisten noch kann man zaubern.

Man kann also den löchrigen ALU/Magnesium Kopfträger (erstes Bild oben rechts) immer kleiner und dünner und damit leichter machen, bis die Arme mit den Magnetköpfen irgendwann schwingen und man merkt, das war jetzt wirklich zu viel (also zu wenig) des Guten.

 

Irgendwann ist man an der Grenze der Stabilität der Mechanik angekommen und dann "hilft nur noch Power". Der Antrieb (die Voice Coil) muß kräftiger drehen und ziehen. Das geht nur mit noch stärkeren Magneten (ist aber bereits ausgereizt) und mit mehr Strom.

 

Mehr Kraft auf die Mechanik bedeutet aber, schon müssen die "Ärmchen" wieder kräftiger (dicker und schwerer) gemacht werden. Irgendwo ist der günstigste Kompromiss zwischen ausreichender mechanischer Stabilität und geringstem Gewicht bei maximal möglicher Beschleunigung erreicht, ohne daß die Arme schwingen bzw. die Magnet-Köpfchen ganz vorne fort fliegen.

Hier "übertreffen" sich die Marketing Leute mit mehr oder weniger dummen Sprüchen gegenseitig. An dieser Physik kommt dennoch keiner vorbei.

 

 

Hier rechts erst mal der simple Vergleich zweier Compaq/Seagate 18 Gig / 15K Platten unterschiedlicher Baureihen. Die ältere oben will noch 12Vx1,1A + 5Vx0,9A = xx Watt "sehen, die jüngere dagegen nur noch 12Vx0,8A + 5Vx0,8A =  Watt . Man konnte da also noch optimieren.

 

 

 

 

 

Bei den 36 Gig / 10K Platten sieht der Stromverbrauch noch höher aus. Da kommen ganz schnell 50% oben drauf.

 

 

 

 

Auch ein Vergleich mit einem DVD Laufwerk ist interessant. Dort sind es bei 12V 1,5A und bei 5V auch 1,5A. Nur sagt der Hersteller ganz eindeutig, kein Dauerbetrieb. Sie merken das ganz schnell, wenn Sie eine randvolle Linux Distribution eingelesen haben, die DVD kommt fast glühend aus dem Laufwerk.

 

 

 

 

 

Bei den Festplatten haben wir einen 24/7 Tag und Nacht Dauerbetrieb. Da sind 25% mehr an Strom richtig viel und erzeugen bei einem 14er Raid wie bei uns massig Abwärme.

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2003/2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt