Sie sind hier : Startseite →  HP Scanner L7590→  Der L7590 zerlegt (1)

Ich hatte einen HP L7590 zum Spielen gekauft.

Er hatte ohne Duplexeinheit 139.- Euro gekostet und es sollten nur die CDs, die Rückwand und die Farbpatronen fehlen. Es fehlten aber auch die beiden Druckköpfe. Damit war dieses Teil zwar funkel nagel neu, aber (für mich) nicht brauchbar. Eigentlich wollte ich ja nur Scannen und nicht drucken oder faxen, geschweige denn Faxe empfangen.

Nach einer Einigung mit dem Verkäufer und einer Teilrückerstattung ist er nun zur Operation freigegeben, wie gesagt, funkel nagel neu.

Der L7590 ist ein Drucker mit Aufsatz.

Wie bei allen anderen Herstellern auch, ist die All-in-one Masche anscheinend lukrativ. Darum wird bereits im Grudsystem, dem Drucker, alles für die diversen Anbauten und Aufbauten vorgesehen.

Die Hauptplatine mit dem Marvell Prozessor ist auch bei diesem Gerät nicht vollständig bestückt. Es gibt vermutlich also noch eine Steigerung.

Der L7590 hat (nur?) 64 MB RAM, um die oben gescannte Seite unten mit der Tintenspritze auszurucken. Und da paßt offensichtlich nur das 200dpi Image der A4 Seite rein. Das ist eigentlich nicht mehr zeitgemäß, denn die 200dpi Faxqualität ist nur sehr mäßig.

Alle arbeiten inzwischen mit (positiven) Tricks

Die Drucker von HP und Canon haben externe Netzteile. Die Zulassung bei den Behörden ist deutlich einfacher und kosengünstiger, als jedes Gerät selbst mit nur geringen Modifikationen aber einer Bezeichnungsänderungneu zulassen zu müssen.

Beim Canon wohnt das ext. Netzeil unten im Bauch und fällt so erst bei genauem Hinsehen auf. Bei HP "fällt" es irgendwo auf oder unter dem Schreibtisch rum. Das könnte man verbessern.

Die eigentlichen Spannugen werden aus den 35 Volt erzeugt und zwar auf dem CPU Board selbst. Auch die gesamten Anschlüsse für 4 oder 5 Drucker-Motoren, Druckköpfe, Fax, Netzwerk, Speicherkarten, USB und Scannaufsatz sind alle auf dem CPU Board angesiedelt.

- Werbung Dezent -
© 2003/2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt