Sie sind hier : Startseite →  Motorenkunde→  DC Servo Motor

Der Servo-Motor - nur anders oder besser ?

Der normale bürstenlose Gleichstrom-Motor ist eigentlich ein 3 Phasen Wechselstrom-Motor, bei dem ein elektronischer Schaltkreis aus der angelieferten Gleichspannung (DC) die drei Phasen erzeugt. Dieser Motor wird mit der angelegten Gleichspannung einigermaßen in der Geschwindigkeit gesteuert und kann erst mal nur in eine Richtung drehen und auch nur bis etwa zur halben Nenndrehzahl herunter (langsam) drehen.

 

Erst der DC-Servo Motor hat eine wesentlich verbesserte Elektronik und kann dann wirklich stufenlos von 0 bis 100% seine Drehzahl verändern und auch die Drehrichtig umkehren. Dazu haben die meisten Servo-Motoren noch eine elektronische Bremse. Das spielt z.B. bei einem Lüftermotor überhaupt keine Rolle. Bei einem geregelten Antriebsmotor muß der Motor aber an genau der Stelle stehen bleiben, an die er hin sollte.

Die Elektronik machts möglich.

Diese DC Servo Technik hat viel mit den sogenannten Hall Sensoren zu tun. Als es die etwa vor 1980 noch nicht gab, kannte man schon Wechselstrom- Servo-Motoren in edlen großen japanischen Tonbandgeräten der letzten Generation.

 

Ein richtiger Servomotor bekommt also eine Drehrichtung vorgegeben und eine Frequenz eingespeist, die direkt proportional zur absoluten Drehgeschwindigkeit ist. Also, ob im Leerlauf oder unter Vollast, diese Geschwindigkeit ist absolut an die Frequenz gekoppelt. Den Rest muß die ELektronik machen. Das tut sie auch, wie wir von den DLT Laufwerken wissen.

Informationen gibt es nur spärlich.

Es gibt weltweit nur wenige Firmen, die große Stückzahlen dieser Motoren zu erschwinglichen Preisen herstellen. Ein Markt hierfür sind Magnetbandgeräte aller Art und CD und DVD Laufwerke. Mitsumi ist z.B. einer der großen, die Millionen dieser Motoren für DVD Laufwerke produzieren.

 

Gegen entsprechende Bezahlung und eine Vereinbarung über akzeptable Stückzahlen bauen diese Firmen auch diese Spezial-Motoren zum Beispiel für Quantum, damals auch Benchmark oder HP und andere.

 

Die Bilder hier auf dieser Seite und auf den anderen Seiten in der Motorenkunde sprechen für sich. Wir haben in Google nach den Typenbezeichnungen dieser Motoren gesucht und nichts gefunden. Wir haben sogar die Hersteller angeschrieben und nichts erfahren. Irgendwo muß da noch ein "Geheimnis" sein.

 

Nach oben

- Werbung Dezent -
© 2003/2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt